BBW im Oberlinhaus

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Unsere Meldungen

Berufsbildungswerk bekommt Brandenburger Inklusionspreis 2016

12.12.2016
Unser Berufsbildungswerk hat den Brandenburger Inklusionspreis bekommen, für den wir uns mit unserem Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Sommer beworben hatten.

Sozialministerin Diana Golze und Jürgen Dusel, Beauftragter der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen, haben am 9. Dezember den Inklusionspreis verliehen. In diesem Jahr lautete das Motto „Alle dabei! Inklusion durch Kinder- und Jugendbeteiligung“. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert, die wir für die Umsetzung unseres Aktionsplans verwenden wollen.

Seit Herbst 2015 hatten Teilnehmer aus der Berufsvorbereitung und aus allen Ausbildungsbereichen, Mitarbeitende aus allen Abteilungen und Hierarchiestufen sowie externe Partner gemeinsam intensiv und gleichberechtigt an der Erstellung dieses Aktionsplans gearbeitet. Themen sind eine inklusive Ausbildung, eine stärkere Vernetzung des Berufsbildungswerks mit seinem Umfeld, Barrierefreiheit, Bewusstseinsbildung, mehr Selbstbestimmung und Teilhabe und Wohnen und Freizeit. Für die sieben Handlungsfelder wurden insgesamt 27 Ziele und 84 Maßnahmen beschrieben, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen.

Um es Unternehmen zu erleichtern, junge Menschen mit Behinderung zu beschäftigen, möchte das BBW künftig beispielsweise Fortbildungen zu den Themen Behinderung und Inklusion anbieten. Auch soll in den nächsten drei Jahren die Vernetzung mit externen Partnern und Akteuren verstärkt werden. Beispielsweise möchte das Berufsbildungswerk Unternehmerstammtische und inklusive Frühstücke für Menschen mit und ohne Behinderung anbieten, um Hemmschwellen auf beiden Seiten abzubauen.

Damit der Aktionsplan nicht nur auf dem Papier steht, arbeitet der interdisziplinäre Inklusionskreis im BBW an der Umsetzung jedes einzelnen Ziels. Die Umsetzung wird im Rahmen des BBW-Qualitätsmanagements überwacht. Einmal jährlich werden die Ergebnisse veröffentlicht. Nach den drei Jahren wird der gesamte Prozess zusammen mit dem Schirmherrn evaluiert. Auf dieser Grundlage wird entschieden, wie der Aktionsplan fortgeschrieben wird.

Die weiteren Preisträger sind: Kinderstadt Rathenow e.V., Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bernau e.V., Arbeiterwohlfahrt Landesverband Brandenburg e.V. und Porsche-Junior-Team Falkensee Schüler GmbH.

Die Preisverleihung fand mit rund 80 Gästen im Sozialministerium in Potsdam statt. Birgit Fischer und Christina Hanck nahmen zusammen mit Christoph Hahnewald und Fredy Fischer (beide Mitglieder der Teilnehmer-Vertretung) den Preis entgegen.





Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote